Repetitive periphere Magnetstimulation (rPMS) – BIOCON 1000 PRO

Chronische Rückenschmerzen, Verspannungen im Nackenbereich, Schmerzen der Wirbelsäule und der Gelenke, Arthrose und Sportverletzungen sind Schwerpunkte einer Behandlungsmethode, die auf der Basis der Neurostimulation arbeitet. Das dabei eingesetzte BioCon Gerät erzeugt ein Magnetfeld mit einer Eindringtiefe von mehreren Zentimetern und erlaubt so eine Tiefenwirkung, die der Patient sofort spürt. Mit einer exakt ausgerichteten Spule wird der zu stimulierende Muskel gezielt angesteuert. Der Körper nimmt eine Muskelstimulation wahr, die auf zwei Arten wirkt: peripher und zentral neurologisch. Bei der peripheren Wirkung arbeitet der Muskel und wird durch regelmäßige Bewegungen gelockert und entspannt. Durch die Muskelkontaktion kommt es zu einer erhöhten Durchblutung, einem verbesserten Muskelstoffwechsel und damit zur Entspannung. Selbst tieferliegende und schwer erreichbare Blockaden und Verklebungen werden gelöst.

Zusätzlich zu den Wirkungen auf die Muskulatur nimmt das BioCon Gerät Einfluss auf die Nervenfasern. Die Stimulation steuert den Muskel über das zentrale Nervensystem an. Der Nervenimpuls nimmt denselben Weg, den der gesunde Körperbereich nehmen würde. Noch vor der Muskelkontraktion findet der Impuls bzw. die Verbindung im Gehirn statt. Wird eine Muskelpartie regelmäßig bewegt, sendet das ZNS Befehle aus, die Nervenfasern und -verzweigungen an dieser Stelle zu intensivieren.