CT (Computertomographie)

Die Computertomographie (CT) stellt ein spezielles Röntgenverfahren dar, bei dem innerhalb eines Rasters Röntgenaufnahmen aus verschiedenen Richtungen durchgeführt werden. Diese werden dann durch den Computer zu einem dreidimensionalen Bild zusammengesetzt. Im Vergleich zu der normalen Röntgenuntersuchung ist eine höhere Strahlenbelastung zu erwähnen. Bei entsprechenden Fragestellungen ist die CT-Untersuchung aber ein sehr wertvolles und bisweilen unverzichtbares Diagnostikum.